Markt der Ideen

Begleitend zum Kongress findet ein Markt der Ideen statt.

Am Freitag, den 10. März 2023, stellen sich in der Aula am Campus Görlitz (Hochschule Zittau/Görlitz, Brückenstraße 2, 02826 Görlitz) Akteure und Akteurinnen mit thematischem Bezug zu unserem Kongress vor.

Sie erhalten so die Möglichkeit sich von neuen Ideen inspirieren zu lassen, mit den Ausstellenden ins fachliche Gespräch zu kommen und spannende Programme, Projekte und Organisationen kennenzulernen.

Auf dem Markt der Ideen stellen sich folgenden Ausstellende vor:

Selbsthilfenetzwerk Sachsen

Vorstellung des Projekts
Challenge Inklusion

Das Projekt zielt auf eine Sensibilisierung von jungen Menschen in Sachsen für eine barrierefreie, inklusive Gesellschaft sowie auf die daraus folgende Stärkung der eigendynamischen Inklusion im Freistaat Sachsen ab. Insbesondere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollen ein stärkeres Bewusstsein für Inklusion und die Bedeutung eines Lebens mit Behinderung oder chronischer Erkrankung erhalten. Zudem sollen Berührungsängste abgebaut und ein Bewusstsein für Gemeinsamkeiten geschaffen werden.

Einerseits bieten wir als Selbsthilfenetzwerk Sachsen verschiedene Bildungsangebote und sensibilisierende Materialien für den Unterricht im Rahmen von schulischer Bildung, um diese Themen mithilfe von Perspektivwechseln vermitteln zu können. Andererseits nutzen wir moderne Medienangebote in Form eines Podcasts und von Videos wie auch Video-Challenges für Social Media, um junge Menschen für eine inklusive Vielfalt zu begeistern.

"Herzwärts" Richtung Zukunft – Wir machen Kinder stark

Jana Suckfüll (Förderschulpädagogin) und Manuela Ochoa (Projektmanagerin) aus Leipzig absolvierten 2022 eine Ausbildung zur Kinder- und Jugendcoachin. Im Entdecken der gemeinsamen Leidenschaft für Tanz, Kreativität und Persönlichkeitsentfaltung für Kinder und Jugendliche entstand die Idee des Workshops "Herzwärts" – Richtung Zukunft. In diesem möchten sie mit den Kids und Teens die Themen Selbstwahrnehmung, Selbstliebe und Selbstwirksamkeit aktiv erleben und die jungen Menschen daran erinnern, dass jeder Mensch einzigartig ist und mit seiner Begabung diese Welt "bunt und wunderschön" gestalten darf.

Der Workshop "Herzwärts" Richtung Zukunft kann für Gruppen/Klassen an einem Projekttag in der Schule oder in einem Ferienkurs durchgeführt werden. Die Methoden beinhalten Tanz, Coaching-Methoden (Spiegelarbeit, Perspektivwechsel, Glaubenssatzarbeit, Blockadenlösung, Visionboard, inneres Team) und das Annehmen von persönlichen Lebensgeschichten innerhalb einer geschützten Gruppe.

Buchkrone am Markt

Die Buchhandlung Buchkrone am Markt aus Zittau organisiert einen Büchertisch mit ausgewählten Büchern zu den Thematiken unseres Kongresses sowie zu Themen und Autoren unserer Region.

https://buchkrone.de/

 

Verband Sonderpädagogik e.V. - Landesverband Sachsen

Der Verband Sonderpädagogik e.V. besteht seit 1898 und hat mehr als 10.000 Mitglieder. Die Arbeit des Verbandes beinhaltet alle Aspekte der pädagogischen Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen. Er gliedert sich in 16 Landesverbände, die sich zu einem Bundesverband zusammengeschlossen haben. Der Landesverband Sachsen stellt sich vor, gibt Informationen und nennt Kontaktmöglichkeiten. In unserem Verband setzen sich Eltern, Pädagogen und Wissenschaftler für die Belange von Kindern und Jugendlichen ein, die aufgrund einer Behinderung oder Benachteiligung besonderer Förderung und Unterstützung bedürfen.

(Quelle: http://vds-sachsen.de/)

Der Verband begleitet unseren Kongress mit aktuellen Materialien und Impulsen.

Gesellschaft für digitale Bildung mbH

Die Gesellschaft für digitale Bildung mbh hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schülern digitalen Unterricht zu ermöglichen und sie zeitgemäß auf das 21. Jahrhundert vorzubereiten. Dafür unterstützt das Unternehmen die Schulen dabei, digitale Lernwelten für sich zu entdecken, sie zu implementieren und nachhaltig zu verfolgen, indem ganzheitliche Lösungen angeboten werden.

https://www.gfdb.de

Sehzentrum Dresden

Am 01.07.2022 startete das Projekt „Inklusion Sehen“ der SFZ Förderzentrum gGmbH Chemnitz und der Aktion Mensch mit Sitz in Dresden. Projektziel ist, die Möglichkeiten und Qualität der Teilhabe ergänzend zum inklusiven Unterricht durch spezifische Bildungsangebote zu verbessern. Das Projekt möchte Kinder und Jugendliche mit Behinderung, speziell mit Blindheit und Sehbehinderung zwischen dem 6. (Schuleintritt) und dem 16. Lebensjahr und deren Angehörige ansprechen, um die Situation innerhalb der inklusiven Bildung im ostsächsischen Raum zu verbessern. Außerdem soll ein Netzwerk etabliert werden, welches den Kindern/Jugendlichen und den Eltern Informationen und Knowhow zur Verfügung stellt. Dies soll einerseits digital realisiert werden und andererseits sollen Fachtage organisiert werden, die die Beteiligten befähigen.

Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. (dgs) – Landesgruppe Sachsen

  • Die dgs ist der Fachverband, der sich für die Interessen und optimale Förderung und Versorgung von Menschen mit Sprachbehinderungen einsetzt.
  • Die dgs ist mit ca. 4.000 Mitgliedern ein Netzwerk für Betroffene, Lehrkräfte, Therapeutinnen und Therapeuten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.
  • Die dgs arbeitet eng mit Vertretern der Bildungs- und Gesundheitspolitik, Universitäten, Schulen und sprachtherapeutischen Einrichtungen zusammen.
  • Die dgs setzt sich für die Förderung der Forschung in den Bereichen der Sprachbehindertenpädagogik und Sprachtherapie ein.
  • Die dgs bietet Fortbildungen, Qualifizierungen und Fachtagungen für pädagogisch und therapeutisch Tätige in Vorschule, Schule und Therapie an.
  • Die dgs ist in jedem Bundesland mit Landesverbänden vertreten.

(Quelle: https://www.dgs-ev.de)
Der Verband begleitet unseren Kongress mit aktuellen Materialien und Impulsen.
Link zur Landesgruppe Sachsen: https://lg.dgs-ev.de/index.php?id=452

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up